Projekt “GAIA-X” vorgestellt

Auf dem Digital-Gipfel 2019 in Dortmund haben das BMWi und BMBF am 29. Oktober gemeinsam das „Projekt GAIA-X“, mit dem die nächste Generation einer sicheren innovativen Dateninfrastruktur geschaffen werden soll, vorgestellt. Das Projekt wurde auf Basis europäischer Werte erarbeitet und soll mit europäischen Partnern angegangen werden.

Das Ziel ist die Vernetzung dezentraler Infrastrukturdienste zu einem homogenen, nutzerfreundlichen System. Mit dieser Struktur soll sowohl die digitale Souveränität der Nachfrager*innen von Cloud-Dienstleistungen als auch die Skalierungsfähigkeit und Wettbewerbsposition europäischer Cloud-Anbieter gestärkt.

„GAIA-X“ soll daher als Grundlage für ein offenes digitales Ökosystem dienen, in dem Daten sicher verfügbar gemacht, zusammengeführt und geteilt werden können und das dazu dient, dass Unternehmen aus Europa heraus weltweit wettbewerbsfähig skalieren können. Die Mitwirkung am Projekt steht aber auch Marktteilnehmern außerhalb Europas offen, die die europäischen Ziele der Datensouveränität und Datenverfügbarkeit teilen.